KÖLN Travel Diary

Meiner Liste deutscher Städte, die ich mindestens einmal besucht haben muss, kann ich endlich eine weitere hinzufügen. Der Grund für diesen sehnsuchtsvoll erwarteten Kurzurlaub war eine besondere Einladung meiner Freundin Jana, deren Familie eine lange Geschichte mit Köln verbindet. Mein allererstes Bild von der Stadt bei unserer Ankunft war gleichzeitig das letzte, was ich vor meiner Abreise im Frühsommer bei meiner Exkursion (hier habe ich darüber geschrieben) zu sehen bekam. Ich hätte nicht gedacht, dass mich der Anblick unzähliger Züge auf der berühmten Hohenzollernbrücke, die den Rhein an dieser Stelle in 3 riesigen Bogen überspannt, ein zweites Mal so beeindruckt.
Zugegeben, 3 Tage waren bei weitem nicht genug, um alles zu sehen, was wir uns vorgenommen haben. Ein paar unserer besonderen Erlebnisse möchte ich in diesem Blogpost festhalten, bis wir wohl oder übel noch mindestens einmal nach Köln zurückkommen.

kuz

Die Plattform des Köln Triangle

Das zweithöchste Gebäude der Schäl Sick steht unmittelbar am rechtsrheinischen Deutzer Ufer. Von der 360° Panorama-Plattform hat man einen unglaublichen Blick über die Kölner Innenstadt und den Dom. Den Namen verdankt das über 100m hohe Hochhaus übrigens seinem ungewöhnlichen Grundriss.

1ik

Die Schildergasse

In der Kölner Innenstadt ist die Schildergasse als eine der meistbesuchten Einkaufsstraßen der Domstadt die erste Adresse für einen ausgiebigen Spaziergang. Nur wenige Gehminuten vom Neumarkt entfernt finden sich neben den großen Marken auch kleinere Boutiquen und süße Concept Stores wie das KAUFDICHGLÜCKLICH in Köln gleich zweimal.
Adressen: Ehrenstraße 48 und Neue Langgasse 2.

erhjh

Der Schwebende

Mitten auf der Kölner Schildergasse findet sich die evangelische Antoniterkirche, die meistbesuchte Kirche nach dem Dom. Über dem Seitenschiff schwebt der überlebensgroße Zweitguss des gefesselten Engels der eingeschmolzenen Skulptur Ernst Barlachs.

eee

Wir nennen es Ludwig

Nur wenige Schritte südöstlich vom Kölner Dom begann die Geschichte des Museum Ludwig bereits vor 40 Jahren. Zur Jubiläumsschau präsentiert sich die gesamte Sammlung für Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts in einer völlig unerwarteten Anordnung. Daneben bietet die Sonderausstellung des Portraitisten Karl Schenkers einen Einblick in seine mondänen Bildwelten der Berliner High Society der 1910er und 1920er Jahren. Diese ist noch bis Januar 2017 in Köln zu sehen.

oiuoih

79879

PhilharmonieLunch

Für eine halbe Stunde öffnen sich die Türen der Kölner Philharmonie mehrmals im Jahr für einen besonderen Einblick in den Probenalltag eines großen Orchesters. Das Angebot ist für alle Besucher sogar kostenlos.
Hier könnt ihr nachsehen, wann er das nächste Mal stattfindet.

jj

Der Rheinauhafen und die Kranhäuser

Der Kölner Rheinauhafen erstreckt sich weitläufig bis in die Südstadt. Die 3 Kranhäuser im nördlichen Abschnitt gelten sogar als neues Wahrzeichen der Stadt. Hier kann man wunderbar spazieren und die Geschäftsleute beobachten, die ihre Mittagspausen in den schicken Restaurants und Cafés verbringen.

oj

Die Aachener Straße und das Belgische Viertel

In einer der längsten Ausfallstraßen Kölns fallen einem wohl als erstes die wunderschönen Häuserfassaden auf. Dicht an dicht reihen sich ausgefallene Geschäfte, schnucklige Bars und hübsche Cafés zwischen Hohenzollernring, Aachener und Venloer Straße im Belgischen Viertel, dem Szeneviertel Kölns.

tjtrj

Weil Lachen schön macht @herrblume ist unterwegs in Köln.

zj

Herr Pimock sagt Hallo!

Seit Leonie& Lena von Considercologne die Bar zu einer ihrer Lieblingsadressen in Köln erklärt haben, war es fast schon zu offensichtlich, dass Herr Pimock in unserem Köln Diary einfach nicht fehlen darf. Abends eine Cocktailbar mit Tatort-TV und Bistroküche, verzaubert der Laden tagsüber mit süßem Vintageflair und unglaublich gutem Kaffee.
Adresse: Aachener Straße 52

oiu

Wow-so schnell vergingen unsere 3 Tage in Köln! Danke Jana, dass du mich mitgenommen hast, und mir deine Stadt gezeigt hast.
Für unseren nächsten Besuch brauchen wir auf jeden Fall noch mehr Tipps& Empfehlungen!

Eure logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.