Beauty: Meine absoluten Kosmetik Favoriten im Januar

Neues Jahr, neue Beauty Favoriten. In der letzten Zeit war ich ein bisschen nachlässig, was meine Kosmetik Favoriten Posts angeht. Ich mache es hiermit wieder gut, pinky promise. Was meine tägliche Make-Up Routine angeht, hat sich in der vergangenen Zeit kaum was verändert. Es kommt einfach nichts an meine getönte Hydreane BB Cream von La Roche-Posay heran. Falls ihr mehr darüber lesen wollt, geht es hier entlang. Wenn es allerdings um meine Tagespflege geht, achte ich besonders in den kalten Monaten darauf, reichhaltige Produkte zu verwenden, die meine Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Das ist aber wieder ein anderes Thema, bei dem ich zugegebenermaßen noch etwas herumexperimentiere. Die Produkte, um die es heute geht, haben sich seit Jahresbeginn einfach bei mir angesammelt. Ich hab es echt nicht kommen sehen, dass es einfach soooo viele neue Beauty Lieblinge gibt, die mich ziemlich -oh my was sag ich- meeeeega begeistern. Und das ist echt nicht zu viel versprochen.

Kosmetik Favoriten Januar 2017

Los geht es mit dem ersten Liebling, den man streng genommen nicht als Beauty Produkt bezeichnen würde. Aber seht es mir nach, ich hatte wirklich keine leichte Zeit, mich zu beschränken. Ach ja und eigentlich sind zwei der Produkte, die ich euch zeigen möchte, nachträgliche Weihnachtsgeschenke.

Duftkerze: Partylight Signature Schwarze Johannisbeere

Der erste Liebling ist sogar ein Geschenk, das ich noch vor Weihnachten von der zauberhaften Ines bekommen habe. Ihr wisst ja, dass ich die Feiertage Zuhause bei meiner Familie am Bodensee verbracht habe. Seit ich wieder in meiner Wohnung in Berlin bin, habe ich die Kerze (außer für das Foto) nicht von ihrem Platz auf meinem Schreibtisch bewegt. Ich ertappe mich viel zu oft, wie ich sie beim Lernen einfach in die Hand nehme und an ihr schnuppere. Ich hab`s noch nicht übers Herz gebracht, sie anzuzünden. Ähm wie bitte? Ich schreibe über eine Duftkerze und weiß noch nichtmal, wie sie riecht? Falsch. Ihr habt keine Ahnung, WIE gut sie allein schon riecht, wenn man nur den Deckel abnimmt. Ich bin wirklich super schlecht in sowas, aber eine Mischung aus Blumenmarkt und Limonade im Garten trifft es schon ganz gut.

Cremedusche: Hautzarte Verwöhnung Mandelmilch von Kneipp

Wenn ich heim zur Familie fahre, nehme ich grundsätzlich keine Produkte für die Dusche mit. Meistens habe ich nämlich furchtbare Platzprobleme beim Kofferpacken (au weia und sowas will Organisationstalent sein?) Ist aber nicht sehr schlimm, weil ich sowieso die Produkte meiner Mama mitbenutze. Dabei landet meistens eins, oder drei davon in meinem Koffer. Bei diesem Favoriten rede ich mir sogar ein, dass er meine trockene Winterhaut bereits unter der Dusche mit Feuchtigkeit versorgt. Aaaahh ich will einfach nie wieder auf dieses fantastische Gefühl verzichten, frisch aus der Dusche noch den süßen Mandelduft auf der Haut zu riechen.

Puder: Nude Magique BB Powder

Eins vorweg: meine Haut ist hell. Seeeeehr hell. Im Sommer fällt das im Gesicht weniger auf, weil ich dann überall auf der Nase und auf der Stirn kleine Sommersprossen bekomme. Hihi nein um ehrlich zu sein verschwinden sie auch im Winter nicht vollständig. Nur dann ist mein Teint eben noch ein bisschen heller. Deswegen war ich vor Kurzem todunglücklich, dass ich mein liebstes La Roche-Posay Toleriane Teint Mineral Puder nicht mehr tragen kann, solange ich nicht zufällig einen Kurzurlaub auf Bora Bora mache. Nein Spaß, ich mag den Winter ziemlich gerne. Jedenfalls war ich auf der verzweifelten Suche nach einem NOCH helleren Puder, et voilà, mein Wunsch wurde erhört. Jeden Tag kommt es zum Einsatz und mattiert, ohne pudrig auszusehen.

Parfum: Marc Jacobs Daisy Dream

Während ich Zuhause einfach kein anderes Parfum benutze als mein Burberry Brit, kommen auf Reisen endlich die ganzen Pröbchen zum Einsatz, die man mal irgendwo bekommen hat. Über die Weihnachtsferien hat sich das kleine Fläschchen von Marc Jacobs in meine Kosmetiktasche gemogelt. Und ich hab es nicht bereut. Bei dem ganzen schweren Essen und den vielen Plätzchen kam mir der leichte und blumige Duft gerade recht. Es hat das alles ein bisschen ausbalanciert, wisst ihr was ich meine?

Nagellacke: Essie Just Stiched und Cozy in Cashmere

Das Tolle, wenn man die Weihnachtszeit Zuhause verbringt: im neuen Jahr gibt es gleich nochmal Bescherung. Last, but noch least: meine beiden letzten Beauty Lieblinge im Januar aka das überraschendste Weihnachtsgeschenk von meiner Freundin Elli. Über Weihnachten ging es auf meinen Nägeln ziemlich langweilig zu, ein Rot löste das nächste ab. In den letzten beiden Wochen hatte ich dann die Nase gestrichen voll davon. Da kamen diese beiden mädchenhaften Farben gerade recht, um jeden noch so grauen und kalten Januartag aufzuhellen.

Welches Produkt gefällt euch am besten? Habt ihr noch eine Empfehlung für eine Pflege gegen meine trockene Winterhaut?

Eure

 

 

 

Separator image Posted in Books.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.