Picknick mit Freunden

Mein Geburtstag erfüllt mich jedes Jahr mit einer kindlichen Vorfreude. Und obwohl meiner vor (schon wieder!) 2 Monaten war, habe ich ihn gestern mit meinen liebsten Berlinern bei einem kleinen Picknick bei mir zuhause nachgefeiert. Das allerschönste an solchen Anlässen ist doch, dass sich alle ein paar Stunden Zeit nehmen und den Tag so zu etwas ganz besonderem machen. Und ich hatte dieses Jahr das große Glück, noch einmal verspätet mit vielen lieben Aufmerksamkeiten und Gratulationen beschenkt zu werden, wofür ich all meinen Gästen von ganzem Herzen danken möchte! Natürlich hab ich es mir auch nicht nehmen lassen, die Kuchen für den Nachmittag selbst zu backen. Und wenn eine meiner Freundinnen auch noch die fantastischste Konditorin ist, dann gibt man sich besonders Mühe. Dazu hatte ich noch meine liebe Freundin Leonie, die sich um die wunderschöne Dekoration kümmerte und mit mir die ganzen Zutaten zusammenrührte. Damit alles ein bisschen auf das Picknickthema abgestimmt war, gab es Orangenmuffins in süßen Tulpenförmchen, die ich bei dm gefunden habe, Pestohefeschnecken und mein liebstes Bananenbrot von Deliciously Ella, das ich mittlerweile so oft nachgebacken habe, dass ich das Rezept auswendig kann. Wenn man mich kennt, dann weiß man auch, welches große Problem ich schon seit meiner Kindheit mit Bananen habe. Ich finde sie nämlich absolut eklig und während ich mir gerade eine vorstelle, wird mir richtig schlecht. Blöd nur, dass ich Bananenbrot umso mehr liebe, wofür ich wirklich keine Erklärung habe. Und deshalb muss immer jemand für die Aufgabe herhalten und die Bananen für mich matschen. Und solange hab ich mich gestern einfach noch um die Torte gekümmert, denn die sollte auf keinem Geburtstag fehlen. Und da ich am liebsten schweizer Rüblitorte esse, weil sie mich immer ein bisschen an mein Zuhause am Bodensee denken lässt, wurde es eine Karotten-Schoko-Nuss-Torte mit kandierten Trockenfrüchten. Mit ein paar Katjes, bunten Strohhalmen und selbstgemachtem Eistee sah alles dann wirklich sehr hübsch aus, als die Gäste nachmittags zu mir kamen. Ich habe nie gedacht, dass tatsächlich 15 Personen in meine Miniaturwohnung passen, aber dank unserer Picknickaufmachung fand jeder ein kleines Plätzchen. Auch heute kommt es mir so vor, als wären die Stunden nur so verflogen, aber das ist wohl immer so, wenn man eine besonders schöne Zeit verbringt. Es waren auch viele Freunde da, die schon viel zu lange nicht gesehen habe und ich mich umso mehr darüber freuen durfte. Ich bin sehr glücklich darüber, dass sich alle sehr wohl gefühlt zu haben scheinen und ich jetzt schon über die nächste Gelegenheit für eine kleine Feier nachdenke.

1 2 3

Eure logo

2 Comments

Add Yours
  1. 1
    Hannah

    Liebe Julia,
    ich finde dein Blog echt schön und die Ideen sind super. Auch die Texte sind sehr gut geschrieben.
    Ich muss dich jetzt unbedingt einmal besuchen kommen.
    Liebe Grüße
    Hannah… du weißt welche 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.